Allgemeine Geschäftsbedingungen

Grundlage                                       

Schweizerisches Obligationenrecht. Den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem von rent-a-lounge vermieteten Mobiliar.

Vertragsdauer                               

Die Miete beginnt und endet gemäss der separaten Mietbestätigung.

Zustand Mobiliar                            

Beim Mietmaterial handelt es sich um gebrauchte Ware. Sie befindet sich bei Auslieferung in einwandfreiem, sauberem Zustand.

Sämtliches Material wird beim Abbau/Zurücknahme auf allfällige Mängel und Schäden kontrolliert. Reparaturen werden nach effektivem Aufwand verrechnet. Defekte Ware, die nicht mehr repariert werden kann, wird zum offiziellen Verkaufspreis abzgl. 10% Wertminderung, ohne Rücksicht auf das Alter, verrechnet.

Bei Sachschäden an den Mietgeräten und allfällige Personenschäden oder Folgeschäden an Dritteigentum, lehnt der Vermieter jegliche Haftung ab.

Konditionen

Als Zahlungsmodalität gelten die in der Bestätigung vereinbarten Konditionen.
rent-a-lounge ist berechtigt eine Akontozahlung oder Vorauszahlung zu erheben.

Versicherung

Es ist Sache des Mieters eventuell eine Versicherung insbesondere für Feuer-, Wasser-, Randalierungs- und Diebstahlschäden, für die Dauer des Anlasses ab Beginn Aufbau bis Ende Abbau, abzuschliessen.

Eigentumsvorbehalt

Die Mietgegenstände sind Eigentum der Firma rent-a-lounge, CH-5412 Vogelsang und werden dem Mieter zum Gebrauch am vereinbarten Ort überlassen. Der Mieter darf die Mietgegenstände weder veräussern, verpfänden noch weitervermieten.

Annullation

Bei einer Annullation des Vertrages, aus irgendwelchen Gründen, werden für unsere Aufwendungen folgende Ansätze in Rechnung gestellt.

Absage bis 60 Tage vor Mietbeginn: Keine Annullationskosten
Absage bis 30 Tage vor Mietbeginn: 25 % der Auftragssumme, ohne Ressourcen
Absage bis 10 Tage vor Mietbeginn: 50 % der Auftragssumme, ohne Ressourcen
Kurzfristigere Absagen: 75 % der Auftragssumme, ohne Ressourcen

Sind durch den Kunden bereits Kosten entstanden, welche die Annullationskosten übersteigen, so ist rent-a-lounge berechtigt, den tatsächlichen Aufwand in Rechnung zu stellen.

Mehraufwand

Sollten sich vor Ort die Auf- oder Abbauzeiten z.B. durch Wartezeiten massiv gegenüber der Mietbestätigung verlängern, so kann dieser nachträglich durch rent-a-lounge in Rechnung gestellt werden

Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird CH-5400 Baden vereinbart.


Download AGB